VERKEHRSSTATIONEN 
Bahnhof KONSTANZ-PETERSHAUSEN
Bahnhof Engen

Bahnhof Welschingen-Neuhausen

Die KMS Bauüberwachung GmbH wurde für die Bauüberwachung der Erneuerung von 3 Verkehrsstationen mit barrierefreien Zugängen und neuer technischer Ausstattung beauftragt.

 

KMS hat die vertraglich/fachtechnischen Bauüberwachungsleistungen, die eisenbahnbetrieblichen Leistungen und die Sicherunbgsüberwachung, und die bauaufsichtlichen Leistungen des EBA übernommen.

 

 

Bahnhof Konstanz-Petershausen

 

Der bestehende Mittelbahnsteig wird im Zuge der Erneuerung zurückgebaut und durch zwei neue Außenbahnsteige ersetzt. Die bestehende Zuwegung vom Mittelbahnsteig zur Fußgängerunterführung wird bis 1m unter Geländeoberkante abgebrochen und verfüllt. Der Außenbahnsteig an Gleis 102 (Richtung Radolfzell - Konstanz) wird neu gebaut und mit einer Systemhöhe von 55 cm über SO hergestellt. Die Erneuerung wird in konventioneller Bauweise durchgeführt. Die geplante Nutzlänge des Bahnsteiges beträgt für den Einsatz der hier verkehrenden Nahverkehrszüge 210 m. Der Außenbahnsteig an Gleis 101 (Richtung Konstanz - Radolfzell) wird ebenfalls auf eine Systemhöhe von 55 cm über SO neu gebaut. Im Bereich des Neubaus von Bahnsteig 1 wird die bestehende Zuwegung zur Fußgängerunterführung bis 1m unter Geländeoberkante abgebrochen und verfüllt. Die geplante Nutzlänge des Bahnsteiges beträgt für den Einsatz der hier verkehrenden Nahverkehrszüge ebenfalls 210 m. Die bestehende PU bleibt als solches erhalten, und wird in Zusammenhang mit den Zugängen ebenfalls verfüllt.

 

Bahnhof Engen

 

Der best. Bahnsteig an Gleis 1 (Richtung Singen) wird erneuert und mit einer Systemhöhe von 55 cm über SO hergestellt. Die Erneuerung wird in konventioneller Bauweise durchgeführt. Daraus folgt, dass der bestehende Bahnsteig im Bereich der Erneuerung auf eine Länge von ca. 193 m komplett rückgebaut wird. Die geplante Nutzlänge des Bahnsteiges beträgt für den Einsatz der hier verkehrenden Nahverkehrszüge 210 m. Dafür wird der zu erneuernde Bahnsteig am nordwestlichen Ende um ca. 65 m verkürzt. Am nordöstlichen Ende wird der zu erneuernde Bahnsteig um ca. 82 m verlängert.  Der neugebaute Bahnsteig 1 wird am östlichen Ende bei km 134,4+73 durch einen neuen Reisendenüberweg an den bestehenden Mittelbahnsteig Gleis 2/3 angeschlossen. Dazu werden gemäß Planunterlagen am östlichen Ende des Mittelbahnsteiges Gleis 2/3 ca. 63 m abgebrochen.

 

Bahnhof Welschingen-Neuhausen

 

Der best. Bahnsteig an Gleis 2 (Richtung Engen) wird erneuert und mit einer Systemhöhe von 55 cm über SO hergestellt. Die Erneuerung wird in konventioneller Bauweise durchgeführt. Daraus folgt, dass der bestehende Bahnsteig im Bereich der Erneuerung auf eine Länge von ca. 150 m komplett rückgebaut wird. Die geplante Nutzlänge des Bahnsteiges beträgt für den Einsatz der hier verkehrenden Nahverkehrszüge 150 m. Der neue Bahnsteig am nördlichen Ende wird an die bestehende Treppenanlage angeschlossen. Der best. Bahnsteig an Gleis 1 (Richtung Singen) wird ebenfalls auf eine Systemhöhe von 55 cm über SO erneuert. Die geplante Nutzlänge des Bahnsteiges beträgt für den Einsatz der hier verkehrenden Nahverkehrszüge ebenfalls 150 m. Daraus folgt, dass der bestehende Bahnsteig im Bereich der Erneuerung auf eine Länge von ca. 150 m komplett rückgebaut wird. Der neue Bahnsteig am nördlichen Ende wird an die bestehende Treppenanlage angeschlossen.

1/4
1/4
1/4