LSW KNOTEN HEILBRONN

Erstellung LSW Knoten Heilbronn

 

Strecke 4900 Bietigheim-Osterburken und Strecke 4910 HN-Klingenberg – Heilbronn Hbf

Im Rahmen des Lärmsanierungsprogramms an Schienenwegen des Bundes hat die Firma KMS Bauüberwachung GmbH den Zuschlag für die Bauüberwachung der Erstellung von vier Lärmschutzwänden und fünf Ingenieurbauwerken auf der Strecke 4900 Bietigheim – Osterburken und der Strecke 4910 Heilbronn-Klingenberg – Heilbronn Hbf erhalten.

Hierbei wurden zwei Lärmschutzwände (bahnlinks) an der Strecke 4910 Heilbronn-Klingenberg – Heilbronn Hbf mit einer Gesamtlänge von 1,9 km von Bahn-km 47,890 bis 50,760 sowie zwei Lärmschutzwände (bahnrechts) an der Strecke 4900 Bietigheim – Osterburken mit einer Gesamtlänge von 1,25 km von Bahn-km 53,726 bis 54,605 im Lärmsanierungsabschnitt Heilbronn erstellt.

Des Weiteren umfasst die beauftragte Bauüberwachungsleistung der Fa. KMS die Erstellung von fünf Ingenieurbauwerke an bestehenden Stützbauwerken, Geh- und Radwegen, Straßendurchfahrten und Eisenbahnüberführungen der Stadtbahn Heilbronn, welche sich durch diverse Gründungsarten auszeichnen. Die Herstellung erfolgte überwiegend unter „rollendem Rad“, sowie teilweise von außen. Hierdurch erforderliche Zusammenhangsmaßnahmen wie bspw. die temporäre Verschiebung von Straßenläufen ereignete sich problemlos.

Die Maßnahme zur Erstellung von Lärmschutzwänden im Lärmsanierungsabschnitt Heilbronn wurden Ende August 2019 erfolgreich fertiggestellt.