Gemeinsam mit der Firma BUNG und der Firma Zetcon bildet KMS Bauingenieure die Bauoberleitung und Bauüberwachung beim Neubau des Pforzheimer Tunnels. Im Auftrag der KMS Bauingenieure übernimmt dies die KMS Bauüberwachung GmbH.

Der zweigleisige Tunnel, der von 1858 bis 1860 erbaut wurde, liegt auf der Strecke zwischen Karlsruhe und Mühlacker. Der ursprüngliche Tunnel wird stillgelegt. Ein neuer Tunnel soll diesen ersetzen und gleichzeitig erheblich zur Verbesserung der Streckenqualität beitragen. Bevor der Tunnelausbruch beginnen konnte, war die Verlegung der Königsbacher Landstraße notwendig.

Die neue Tunnelröhre wird auf einer Länge von 909 m neben dem bestehenden Tunnel gebaut und die alte Röhre verfüllt. Zur Sicherung der neuen Einschnittsböschungen wird eine Gabionenwand hergestellt. Daran schließt sich eine Bohrpfahlwand an.

Die Arbeiten dauern mit dem eigentlichen Tunnelvortrieb, dem Innenausbau und der technischen Ausstattung bis voraussichtlich September 2018.

1/6

TUNNEL PFORZHEIM