Erneuerung EÜ über Bärenbach, Strecke 4710, km 31,029

Die KMS Bauüberwachung GmbH hat den Zuschlag für die Bauüberwachung der Erneuerung der Eisenbahnüberführung Bärenbach erhalten.

 

KMS hat die vertraglich/fachtechnischen Bauüberwachungsleistungen, die eisenbahnbetrieblichen Leistungen und die Sicherungsüberwachung, die bauaufsichtlichen Leistungen des EBA, die Leistungen nach Baustellenverordnung und das Abfallmanagement übernommen.

 

Die bestehende Eisenbahnüberführung „EÜ Bärenbach“ überführt die DB-Strecke 4710 Stuttgart-Bad Cannstatt-Nördlingen in Bahn-km 31,029 über den Bärenbach. Die EÜ mit Stahlvollwandüberbauten wurde 1901 in Betrieb genommen und muss nun erneuert werden. Das Bauwerk soll in gleicher Funktion und Lage (1 zu 1 Erneuerung) unter Berücksichtigung der aktuellen Richtlinien und anerkannten Regeln der Technik, der technischen Möglichkeiten und Nutzungsanforderungen der Verkehrswege, der Bau- und Unterhaltungskosten und der Eingriffe in die Umweltbelange erneuert werden.

 

Die Erneuerung der Eisenbahnüberführung erfolgt mittels einzubauender Hilfsbrücken. In einer 100 Stunden Sperrpause werden die Überbauten ausgehoben und die Hilfsbrücken eingebaut. Die Hilfsbrücken liegen in einem Kreisbogen mit einem Radius von 1150 m und einer Überhöhung von 80 mm. Die Gleislage wird durch ein Monitoring überwacht.

 

In einer späteren Sperrpause werden die Hilfsbrücken wieder ausgebaut und die zwischenzeitlich seitlich hergestellten neuen Überbauten auf die im Schutze der Hilfsbrücken erstellten Widerlager eingehoben.

1/6